Auto - Der Weg zum Führerschein

Der Weg zum Führerschein verläuft folgendermassen:

  • Nothelferkurs absolvieren (ist 6 Jahre gültig).
  • Antrag für "Gesuch um Erteilung eines Lernfahr- bzw. Führerausweises" ausfüllen und mit dem Antrag zu einem Optiker gehen und einen Sehtest machen lassen.
  • Den Antrag mit Nothelferausweis und Passfoto bei der MFK abgeben, danach erhälst du einen Ausweis als Zulassung für die Theorieprüfung.
  • Die Theorieprüfung kann man jeden Mittwoch Nachmittag (13.15 Uhr bis 14:15 Uhr ) oder Donnerstag Abend (17:30-18:30) bei der MFK in Vaduz ohne Voranmeldung Open Door machen.
    Hier findest Du weitere Informationen der MFK. Die Theorieprüfung kann man bereits einen Monat vor dem Geburtstag ablegen. Achtung: Anmeldung und Theorieprüfung kann nicht am selben Tag durchgeführt werden.
  • Nun geht's auch schon los mit Fahrstunden und der Verkehrskunde.

 

Für Fahrschüler aus der Schweiz

In der Schweiz kann man die praktische Führerprüfung mit einem Automatikgetrieben Fahrzeug absolvieren und darf anschliessend trotzdem mit Handschaltung fahren. Hier für biete ich als Fahrschulauto ein BMW X1 mit Automatikgetriebe an. Nach bestandener Führerprüfung hast du deinen Ausweis für 3 Jahre auf Probe, in welchen du ein Weiterbildungstag besuchen musst. Nach Besuch des WAB-Kurses erhälst du eine Kursbestätigung. Diese schickst du bis spätestens 1 Monat vor Ablauf deiner Probezeit an das Strassenverkehrsamt. Anschliessend erhälst du vom Strassenverkehrsamt den definitiven Führerausweis.